Zettelkasten — Wie ein Deutscher Gelehrter so Unglaublich Produktiv War

Luhmann schrieb über 70 Bücher und mehr als 400 wissenschaftliche Artikel mit Hilfe der Zettelkastenmethode

David B. Clear

--

(Read the original English version of this article here)

Übersetzt von David B. Clear

Bild mit Genehmigung des Autors. Basierend auf einem Foto von Patrick Tomasso auf Unsplash.

Luhmann war extrem produktiv.

Während seiner fast 40-jährigen Forschungsarbeit veröffentlichte er mehr als 70 Bücher und über 400 wissenschaftliche Artikel zu einer Vielzahl von Themen, die Soziologie mit so unterschiedlichen Themen wie Biologie, Mathematik, Kybernetik und Informatik zusammenbrachten. Das sind mehr als sieben Bücher alle vier Jahre im Laufe seiner gesamte Karriere — zusätzlich zu einem ganzen Berg an Artikeln. Und diese Bücher sind kein hastig zusammengewürfelter Unsinn. Sie sind Klassiker, die Luhmann zu einem der wichtigsten Soziologen des 20. Jahrhunderts gemacht haben (pdf).

Seine Produktivität ist noch beeindruckender wenn man bedenkt wie Old School er war. Kurz vor seinem Tod enthüllte er in einem Radiointerview mit Wolfgang Hagen, dass er keinen Computer benutzte, sondern nur Stift und Papier und eine Schreibmaschine, die er mit zwei Fingern bediente.

Auf die Frage, wie er es schaffte so viel zu veröffentlichen, antwortete Luhmann: “Ich denke ja nicht alles alleine, sondern das geschieht weitgehend im Zettelkasten. […] Meine Produktivität ist im wesentlichen aus dem Zettelkasten-System zu erklären.”

Aufgrund solcher Aussagen hat Luhmanns Zettelkasten einen mythischen Status erlangt und wurde als so wertvoll angesehen, dass es derzeit Gegenstand eines eigenen Forschungsprojekts ist. Aber Luhmann hat aus seiner Methode nie ein Geheimnis gemacht und es ist eigentlich ziemlich einfach zu verstehen. Und das sind gute Nachrichten! Dies bedeutet, dass wir seine Methode anwenden und dieselben Vorteile erzielen können, die ihn zu einem so herausragenden Intellektuellen gemacht haben:

  • Besser lernen,
  • besser denken,
  • mehr veröffentlichen und
  • kreativer sein.

Wenn Du also Sachbücher schreibst oder ein Wissensarbeiter jeglicher Art bist, solltest Du dich auf…

--

--

David B. Clear

Cartoonist, science fan, PhD, eukaryote. Doesn't eat cats, dogs, nor other animals. 1,000x Bottom Writer. davidbclear.com